Kulturförderung

Brake e. V.

Brake hat Kultur – so vielfältig wie unsere Landschaft an der Unterweser – zwischen Bremen und der Nordsee.

Wir entwickeln und fördern Kulturangebote und Veranstaltungen in Brake und in der Umgebung. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen in Brake – wir freuen uns auf Sie!

 

Unsere nächste Veranstaltung

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

 

Kammermusik und Lieder von Beethoven

Freitag, 31. Januar 2020, 19.30 Uhr

Ort wird noch bekannt gegeben

mit Studenten der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig

Theresa Sophie Reustle – Violine, Friederike Seeßelberg – Violoncello,

Julian Clement – Bariton, Andrei Romanishyn – Klavier

Moderation: Prof. Hanns Martin Schreiber

Sonate für Klavier und Violoncello g-Moll op. 5/2 (1796)

Dem König Friedrich Wilhelm II. gewidmet

Erstdruck: Wien: Artaria, 1797

Adagio sostenuto ed espressivo

Allegro molto, più tosto presto

Rondo. Allegro

Sonate für Klavier und Violine a-Moll op. 23 (1800-1801)

Dem Grafen Moritz von Fries gewidmet

Wien: Mollo, 1802 (als Einzelausgabe)

Wien: Mollo, 1801 (zusammen mit op. 24 als ‚Deux Sonates.pour Violon)

Presto

Andante scherzo più Allegretto

Allegro molto

VI Lieder von Gellert am Klavier zu Singen und Dem Herrn Grafen

Johann Georg von Browne gewidmet op. 48 (1803)

Texte: Christian Fürchtegott Gellert (siehe nächste Seite)

Wien: Artaria, 1803 (ohne Opuszahl)

Trio für Pianoforte, Violine und Violoncello c-Moll op. 1/3 (1793-1795)

Dem Fürsten Carl von Lichnowsky gewidmet

Erstdruck: Wien: Artaria, 1795

Allegro con brio

Andante cantabile con variazioni

Menuetto. Quasi Allegro

Finale. Prestissimo

 

 

Kabarett Julia Hagemann

Freitag, 14. Februar 2020

Schiffahrtsmuseum Brake

 

„Fort, Bildung!“

MÜSSEN Leute mit schlechtem Charakter das eigentlich immer auf der Bühne ausleben?

In Julia Hagemanns Liedern sinken die Leichen nach rechts und links zur Seite, werden Frösche gekocht, Vermieter frittiert und Kolleginnen im Rhein versenkt. Das ganze tarnt sich als Bildungsprogramm, was aber nur ein Vorwand ist, um das Publikum beschimpfen zu können. „Wie – Sie wissen nicht, was ’ne Passacaglia ist?“

Dazwischen erzählt sie ihre Lieblingswitze, springt von einem Kostüm ins nächste, erklärt, warum Männer schwerere Fernseher tragen können, aber früher sterben als Frauen, handelt die Geschichte der Oper und deren Bedeutung für die Gehirnforschung in wenigen Minuten ab, spielt Klavier und singt, was das Zeug hält. Schließlich hat sie’s studiert.

 

Die Presse schreibt über die Künstlerin:

„Julia Hagemanns Art könnte man – was Beobachtungsgabe, absurde Wendungen und Wortwitz betrifft – als eine Mischung aus Loriot, Per Anhalter durch die Galaxis und Georg Kreisler beschreiben. Ihre herrlich süffisanten Texte und Lieder macht sie allerdings selbst. Hagemann ist auf eine liebevolle, selbstironische Art gemein und brüllend komisch, ohne sich mit lahmen Witzen unter der Gürtellinie oder mit aggressiven, beleidigenden Ausfällen aufzuhalten. So geht intelligentes Kabarett.“ (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine).

 

Streichquartett-Abend Bremen String Quartett

Samstag, 29. Februar 2020, 19.00 Uhr

Friedrichskirche Hammelwarden 

                                                

Das 3. Konzert der „Braker Sai(ei)tensprünge“ gestalten Reka Viktoria Lelek (Violine I), Birgit Riesen (Violine II), Joachim Brockes (Viola) und Domonkos Barna (Violoncello). Sie spielen je ein Quartett von Luigi Boccherini, Edward Grieg und Dimitri Schostaskowitsch.

Karten im VVK 15,- € bei den Buchhandlungen Gollenstede, sowie im Kirchenbüro. An der Abendkasse 18,- €. Unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Vortrag (Christian Egts) und Einführung (Kurt Seibert) zu Beeethovens letzter Klaviersonate c-Moll op.111 

Dienstag, 23. März 2020

Ort: wird noch bekannt gegeben

Eintritt: 12,- Euro

Kartenverkauf: Buchhandlung Gollenstede Brake

 

Der Trauer-Marsch in as-Moll, in der dem Fürsten Lichnowsky gewidmeten Sonate (op. 26) entstand aus den großen Lobsprüchen womit der Trauer-Marsch Paër’s in dessen Oper „Achilles“ von den Freunden Beethovens aufgenommen wurde.

Aus: Biographische Notizen über Ludwig van Beethoven

von Dr. F. G. Wegeler und Ferdinand Ries

Ferdinando Paër (1771-1839) war ein italienischer

Opernkomponist. Der Beethoven-Zeitgenosse wirkte erfolgreich in Venedig, Wien, Dresden, Warschau und Paris.

Manche seiner Opernmelodien nahm Beethoven für eigene Klaviervariationen auf.

 

Ruhwarder Saitenhiebe

Mittwoch, 24. März 2020

Ort: wird noch bekannt gegeben

Eintritt: 12,- Euro

Kartenverkauf: Buchhandlung Gollenstede Brake 

 

„HAITER & WAITER“ lautet das Motto des Konzertes der Ruhwarder Saitenhiebe in Brake.

Die Folkband aus Butjadingen und Nordenham macht Musik für´s Volk und das bringt ihnen verdammt viel Spaß. Diesen spürt man immer auch bei den Auftritten: da gibt es wunderschöne Melodeien mit tollen Stimmen und dem wohl einmaligen Streicherdoppelpack! Sie spielen alles, was ihnen gefällt, vom Shanty bis zur plattdeutschen Ballade, von den Beatles bis zu den Doors, ihre Liebe gilt aber primär der wehmütigen und ach so melodischen irischen Musik. Dazu gibt es noch abgefahrene Gedichte, endlich mal gute Witze und spontanes Gelaber auf der Bühne. Sie sind bis auf Kathrin keine Profis, üben aber trotzdem oder gerade deswegen!

Die drei jungen Damen und die zwei älteren Herren haben sich für das neue Programm wieder einige neue Lieder quer durch den musikalischen Garten vorgeknöpft. Gespannt sein darf man auf den Einsatz von jeweils fünf Nasenflöten und Ukulelen.

Klavierabend mit Kurt Seibert

an Beethovens Todestag

 

Donnerstag, 26. März 2020

Ort: wird noch bekannt gegeben

Eintritt: 12,- Euro

Kartenverkauf: Buchhandlung Gollenstede Brake

 

Sonate As-Dur op. 26 (1800-1801)

Fürst Carl von Lichnowsky gewidmet

Erstdruck: Wien: Jean Cappi, 1802

Tema con Variazioni

Scherzo. Allegro molto

Marcia funebre sulla morte d’un Eroe

Allegro

Sonate As-Dur op. 110 (1822)

Erstdruck: Paris und Berlin: Schlesinger,

Entstehungszeit:1820-22

Moderato cantabile molto espressivo

Allegro molto

Adagio, ma non troppo

Fuga. Allegro ma non troppo

L’istesso tempo della Fuga poi a poi di

nuovo vivente

Sonate c-Moll op.13 (1798-1799)

„Sonate pathétique“

Fürst Carl von Lichnowsky gewidmet

Erstdruck:Wien: Joseph Eder, 1799

Grave – Allegro di molto e con brio

Adagio cantabile

Rondo. Allegro

Sonate c-Moll op. 111 (1821-1822)

Erzherzog Rudolph von Österreich gewidmet

Erstdruck: Paris und Berlin: Schlesinger, 1822

Maestoso – Allegro con brio appassionato

Arietta. Adagio molto semplice e cantibile

Weitere Veranstaltungen in Planung

Veranstaltungen folgen in Kürze

Veranstaltungen der letzten Jahre

In unserem Archiv finden Sie Veranstaltungen, die die Kulturförderung Brake e. V.  in der Vergangenheit in Brake organisiert hat.

Wir über uns

Die Kulturförderung Brake e. V. möchte den Gästen in Brake und Umgebung zeigen, dass es auch im ländlichen Bereich ein breites Kulturprogramm gibt. Außerdem möchten wir anderen Institutionen helfen, Kulturveranstaltungen in Brake zu organisieren.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn Sie unserem Verein beitreten möchten. Weitere Infos sowie unsere Beitrittserklärung finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Unsere Veranstaltungsorte

Schiffahrtsmuseum Unterweser

Das Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser lädt Sie herzlich ein zu einer spannenden und abwechslungsreichen Entdeckungsreise in die Welt der Schifffahrt. Besuchen Sie das Haus Borgstede & Becker in der Braker Innenstadt und den Telegraphen direkt an der Kaje.“

 

 

Niederdeutsche Bühne Brake

Das Theater in der Wesermarsch – egal ob Schauspiel, Komödie, Musical, Kriminalstück oder Weihnachtsmärchen. Bei der NDB Brake ist den Zuschauern stets beste Theaterunterhaltung garantiert. Sie können wählen, ob Einzelkarte, Abo oder ein Besuch als Gruppe.

Wir unterhalten Sie garantiert!

Centraltheater Brake

Erleben Sie Kino, Theater, Konzerte, Lesungen  u.v.m.   Nehmen Sie Platz in den schönen Plüschsitzen im Saal 1, genießen Sie eine Veranstaltung Ihrer Wahl in einem tollen Ambiente.  Der Saal 1 bietet Ihnen 200  Sitzplätze, im Saal 2 finden 66 Besucher Platz. Das CTB wird von einer Kulturgenossenschaft betrieben. Der Vorstand und viele ehrenamtliche Helfer begrüßen und  bedienen Sie gerne.  Also bis bald im CTB.

Buchhandlung Gollenstede

Die Buchhandlung Gollenstede finden Sie einmal mit einem mehr literarischen Sortiment und Ticketverkauf in der Braker Fussgängerzone sowie mit einem gut sortiertem allgemeinen Sortiment im Famila Center in Brake.

Evangelische Kirchen Brake

In Brake gibt es 3 evangelische Kirchen, die neben den Gottesdiensten auch Veranstaltungen anbieten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Stadtkirche sowie in Kirchhammelwarden und Golzwarden.

Kontaktieren Sie uns!

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen von uns wünschen, lassen Sie es uns wissen. Wir werden uns unverzüglich bei Ihnen melden.

Natürlich freuen wir uns auch, wenn Sie bei uns Mitglied werden möchten.

Ihre Kulturförderung Brake e. V.

Datenschutzerklärung

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich gemäß der aktuellen Datenschutzverordnung. Weitere Infos finden Sie unter unserer Datenschutzerklärung.